MENU NEWS

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Biestow

Der Freundeskreis Flüchtlinge ….                    

……in der Kirchengemeinde Biestow gründete sich im Mai 2015 und hat aktuell 40 Mitglieder. Er hat sich zur Aufgabe gesetzt, Flüchtlinge, die sich an uns wenden, zu begleiten und sie auf dem Weg der Integration in unsere Gesellschaft zu unterstützen. Im Freundeskreis engagieren sich Menschen ganz unterschiedlicher Prägung vom Konfirmanden bis zum Ehepaar, das nach dem Krieg selbst als Flüchtling in Biestow Heimat gefunden hat.

Durch die Nähe zum Asylwohnheim in der Satower Strasse finden regelmäßig junge Christen in unseren Sonntagsgottesdienst. Im Anschluss bietet der Freundeskreis jeden Sonntag Kaffee im kleinen Gemeinderaum im Pfarrhaus an bei dem Flüchtlinge und Gemeindeglieder gleichermaßen willkommen sind.

Unter der Woche sind die Flüchtlinge herzlich eingeladen, zur Hausaufgabenhilfe und zur Fahrradreparatur am Donnerstag (16 Uhr) oder auch zum Nähkurs am Freitag (9.30 – 12.30 Uhr). Bei Bedarf findet ebenso wöchentlich das Angebot eines Sprachkurses am Morgen statt. Ein solcher Sprachkurs fand über 9 Monate lang unter großem Zuspruch im vergangenen Jahr statt und half den Flüchtlingen, die Zeit bis zum Beginn eines staatlich geförderten Willkommens- oder Integrationskurses zu überbrücken und erste Sprachkenntnisse zu erwerben.

Regelmäßig versucht der Freundeskreis auch thematische Angebote zu machen, um zum Beispiel über Zahngesundheit, Straßenverkehr oder Mülltrennung aufzuklären.

Die ersten Schritte in unserer Gesellschaft sind für Flüchtlinge mit großen Schwierigkeiten verbunden. Ein schwebendes Asylverfahren, unverständliche Behördengänge, notwendige Besuche beim Arzt, der Bezug einer Wohnung außerhalb des Asyls aber auch die Verarbeitung der Flucht und die Erinnerung an die Heimat lasten meist schwer auf den größtenteils jungen Menschen. Die wesentliche Hilfe besteht daher in der persönlichen Begleitung der Flüchtlinge in ihrem Alltag. So sind etliche unserer Freundeskreismitglieder zu Paten einzelner Flüchtlinge geworden und damit der erste Ansprechpartner für sie. Erfahrungsgemäß ist dies die effizienteste Möglichkeit der Hilfe, wobei auch oftmals zwei Paten einen Flüchtling betreuen um den Zeitaufwand leisten zu können. Tatsächlich jedoch ist die Betreuung von Flüchtlingen ein Geben und Nehmen, und unsere Kirchengemeinde fühlt sich durch das fröhliche Treiben in unseren Räumen und die Dankbarkeit der jungen Menschen bereichert.

Auf der Startseite dieser Homepage finden Sie immer eine Auflistung der Dinge, die aktuell gebraucht werden. Bei Fragen rund um Spenden oder auch Mitarbeit wenden Sie sich gerne an Birgit Hakenberg , Tel. 0381 3646630 oder 0160 94808034. Oder Sie kommen einfach vorbei …

Der Freundeskreis trifft sich an jedem 2. Donnerstag im Monat von 18.30 – 20 Uhr im kleinen Gemeinderaum im Pfarrhaus Am Dorfteich 12.

                                               Herzlich willkommen!

Suchfunktion